Zum Inhalt

Nachruf: Ehrendoktor Professor Dr. Peter Freese

-
in
  • News

Die Fakultät trauert um den Verlust von Prof. Dr. Peter Freese.

Professor Dr. Peter Freese, einer der prominentesten und produktivsten Amerikanisten weltweit, ist am 13. August 2020 in Paderborn gestorben. Er war der Fachdidaktiker der Amerikanistik in Deutschland und verband diese Arbeit untrennbar mit seiner anspruchsvollen literatur- und kulturwissenschaftlichen Tätigkeit.

Am 02. Dezember 2004 verlieh ihm die Fakultät Kulturwissenschaften der damaligen Universität Dortmund auf Initiative der Amerikanistik das Ehrendoktorat aufgrund seiner "außerordentlichen Leistungen in der amerikanistischen Literatur- und Kulturwissenschaft, im Studierendenaustausch zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland sowie als Herausgeber von national und international weit verbreiteten Lehr- und Lerntexten für den Englischunterricht."

Die eingeholten Gutachten bezeichneten Freese als einen „der hervorragenden Amerikanisten Deutschlands. Wissenschaftliche Präzision und Produktivität, ein sicherer Blick für die Verbindung wissenschaftlicher Einsichten mit den Erfordernissen des Fremdsprachenunterrichts in der Schule und ein unermüdliches Engagement für einen informierten und reflektierten kulturellen Austausch zwischen Deutschland und den USA zeichnen ihn und sein Wirken in den vergangenen dreieinhalb Dekaden aus. Wer von deutscher Amerikanistik in ihrer lebendigsten Form spricht, meint auch den seit 25 Jahren an der Universität-Gesamthochschule Paderborn lehrenden Peter Freese.“

Wir verlieren mit Peter Freese einen Kollegen und Freund, der den Aufbau der Amerikanistik in Dortmund seit 1994 tatkräftig unterstützt und begleitet hat. Auf seine Initiative hin entwickelte sich die intraamerikanistische Kooperation nicht nur nach Westen hin im Rahmen der UAR, sondern auch nach Osten. Wir sind stolz, dass er auch einer der Unseren war, und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Walter Grünzweig

Randi Gunzenhäuser

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.